Startseite
Diabetes mellitus
Endokrinologie
Wir über uns
Praxisspektrum
Sprechzeiten
Links
Impressum
Disclaimer

DIABETES MELLITUS  -  "ZUCKERKRANKHEIT"

 

 

Der "honigsüße Durchfluss" (= Diabetes mellitus) nennt bereits das hervorstechenste Merkmal dieser weltweit häufigsten hormonellen Störung:

 

Die Niere scheidet zu viel Traubenzucker (= Glukose) aus, da der Körper diesen entweder durch einen Mangel an dem Hormon Insulin oder durch eine abgeschwächte Wirkung (= Insulinresistenz) diesen nicht adäquat verwerten und den Blutzuckerspiegel stabil im Normbereich halten kann.

 

Während in den vergangenen Jahrhunderten häufig die Höhe der Blutzuckerwerte die Prognose bestimmten und die Betroffenenn im Stadium einer extremen Überzuckerung mit Komafolge verstarben, so konnte mit Entwicklung von Insulin als Arzneistoff seit dem 20. Jahrhundert das Leben trotz Diabetes deutlich verlängert werden. Heute werden Prognose und Lebensqualität durch diabetesbedingte Langzeitfolgeschäden innerer Organe, wie z. B. Schlaganfall, Herzinfarkt, Blindheit oder der Notwendigkeit einer Nierenersatztherapie (Dialyse), bestimmt.

 

So avancierte der Diabetes mellitus im letzten Jahrzehnt in Deutschland zur Volkskrankheit Nr. 1. Besonders schwerwiegend und prognosebestimmend sind für den Krankheitsverlauf Komplikationen des Blutgefäß- und Nervensystems, die bei dem Diabetes mellitus Typ 2 bereits oft in der asymptomatischen Frühphase der Erkrankung gesetzt werden. Mit einer alleinigen Blutzuckernormalisierung ist dem Krankheitbild dabei jedoch nicht beizukommen. Vorstufen dieser Erkrankung (metabolisches Syndrom) sowie das Auftreten bei Übergewicht  spiegeln die Komplexizität hormoneller Störungen wider, die letztendlich zur manifesten Diabeteserkrankung führen, aber auch unabhängig vom Blutzuckerspiegel den Betroffenen schädigen können.

 

Für eine langfristig erfolgreiche Therapie ist die Ganzheitlichkeit der Behandlungsansätze von entscheidener Bedeutung. Deshalb verbinden wir neueste Ergebnisse der Diabetesforschung mit Erkenntnissen einer langjährigen praktischen Erfahrung in der Patientenbehandlung.

 

Patienteninformationen zu:

 

 • Diabetes mellitus Typ 1

 • Diabetes mellitus Typ 2

 • Schwangerschaftsdiabetes

 • seltene Diabetestypen

 • metabolisches Syndrom

 Adipositas (Fettleibigkeit)

 

 

weiter ►►►

Top
letzte Änderung 27.03.2017  | webmaster@metabolicum.net